Beitrag von Nicolas & Kathrin Bramke

11.06.2018

Hier updaten wir die doch sehr schnelle Entwicklung der letzten Wochen und Tage zum Thema des Radweges. Die wichtigste Kommunikation, Informationen und Neuerungen finden ihr hier (natürlich nicht Details wie die hundertfachen tagelangen Anrufe und E-Mail um einen Verantwortlichen im Berzirksamt zu sprechen):

23.02.2018 - Anfrage zur Schutzwürdigkeit der Frühblüher auf dem Blühstreifen an die Untere Naturschutzbehörde (UNB) und das Grünflächenamt -unbeantwortet-
16.03.2018 - Anfrage zur Schutzwürdigkeit des Bodens auf dem Blühstreifen an die Untere Naturschutzbehörde (UNB) - unbeantwortet -
17.03.2018 - Anfrage zur Schutzwürdigkeit der Frühblüher und des Bodens auf dem Blühstreifen an die Obere Naturschutzbehörde (ONB, Senatsverwaltung) -telefonisch beantwortet-
03.04.2018 - Anfrage über das Konfliktpotential der Baumaßnahme an Bernd Steinhoff (Vorsitzender Die Grünen) / -unbeantwortet-
23.04.2018 - Konkrete Anfrage zu den Schutzgütern Boden und Biodiversität an die UNB und das Tiefbauamt -beantwortet-
26.04.2018 - Information über das Konfliktpotential der Baumaßnahme an die Fraktion Die Linke (beantwortet)
27.04.2018 - Zwischenantwort vom Fachbereich Tiefbau auf unsere Anfrage vom 23.04.2018 (Zusammenfassend: Beantwortung dauert noch)
30.04.2018 - Antwort erhalten auf die Information über das Konfliktpotential der Baumaßnahme an die Fraktion Die Linke
09.05.2018 - Antwort erhalten vom Tiefbauamt Tief III auf unsere Anfrage vom 23.04.2018 (Zusammenfassend: Ing.-Büro hat alles geplant, passt alles)
11.05.2018 - Einreichung unserer Bürgeranfrage zu Bauplanung, Abwägung und Schutzgütern in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV)
16.05.2018 - Erneute dringende Anfrage zu verschiedenen Schutzgütern (unter anderem Mensch) zu dem Bauabschnitt Gemeindepark an die UNB -unbeantwortet-
16.05.2018 - Beantwortung unserer Bürgeranfrage in der BVV
17.05.2018 - Anfrage um Zusendung der Stellungnahme des Umweltamts zur Streckenführung durch den Park (beantwortet)
17.05.2018 - Erhalt der Stellungnahme des Umweltamts (vom 15.05.2018) zur Streckenführung durch den Park auf Anfrage vom 17.05.2018
17.05.2018 - Weitere Fragen in der 15. öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung
18.05.2018 - Der BUND stellt sich auf unsere Anfrage hin nach Prüfung unseres Anliegens an unsere Seite
22.05.2018 - Bericht des Kiez.Report zur Problematik der Baumaßnahme
23.05.2018 - Die Baumaßnahmen wurden vorerst gestoppt. Informationen dazu gibt es keine, nach Anfrage bei einem Arbeiter sollen diese bis Herbst ruhen
30.05.2018 - Start einer Unterschriftenaktion durch eine Anwohnerin um die Anwohner darüber zu informieren und uns zu unterstützen
31.06.2018 - Einsicht in einen Teil der Bauunterlagen (dank der Linksfraktion) von Ende 2014 der sich nur mit der alten Streckenführung befasst
04.06.2018 - Die Bauzäune stehen nun um die Grünfläche im Gemeindepark, auf Anfrage bei Fa. Hajek wird bestätigt das der Bau im Park morgen beginnt
04.06.2018 - Beginn der Medienoffensive / Kontaktaufnahme mit Print- und Onlinemedien, Start der Unterschriftensammlung durch Gabriele (Anwohnerin)
04.06.2018 - Bericht des Kiez.Report zur Baufortführung trotz nicht geklärter Fragen zu Verkehrssicherheit und Umweltschutz
05.06.2018 - Beginn der Baumaßnahme
05.06.2018 - Stop der Baumaßnahme nach entfernen von 8 qm Oberboden (3 cm dicke) aufgrund der Zerstörung der Wurzel eines der vielen Lindenbäume
05.06.2018 - Fund von Wildbienennistgängen auf der freigelegten Fläche
05.06.2018 - Übermittlung der Bilder von Wildbienennestern an die UNB und ONB
06.06.2018 - Information über Nester von Wildbienen an Fa. Hajek gesendet, da für den weiteren Bau nun auch die UNB mit einbezogen werden muss
06.06.2018 - Information über das Konfliktpotential der Baumaßnahme an Stefan Tidow (Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz) -unbeantwortet-
06.06.2018 - BUND hakt ebenfalls zu Planungsgrundlage, Baum- und Artenschutz bei Bezirksstadträtin Maren Schellenberg nach
07.06.2018 - Fund weiterer fast zugeschabter Wildbienennester im Rahmen eines Interviews durch eine Anwohnerin auf der gesamten Fläche
07.06.2018 - Übermittlung weiterer Bilder von Wildbienennestern an die UNB und ONB
07.06.2018 - Artikel des Tagesspiegel (Checkpoint) über die Thematik, leider ohne Nennung unserer Initiative
06.06.2018 - Artikel des Berliner Kurier über die Thematik, leider ohne Nennung unserer Initiative
09.06.2018 - Information über das Konfliktpotential der Baumaßnahme an Regine Günter (Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz) -unbeantwortet-
09.06.2018 - Bericht des Berliner Abendblatt über die Thematik
11.06.2018 - Information über das Konfliktpotential der Baumaßnahme an Christian Ströbele (Politiker von Bündnis90/Die Grünen) -unbeantwortet-
11.06.2018 - Petition online gestellt bei Campact / WeAct
11.06.2018 - Eine interne Begehung vor Ort fand heute durch die Verantwortlichen statt - auf unser Angebot das wir als orts- und themenkundige dabei sind wurde nicht eingegangen oder geantwortet
15.06.2018 - Eine gemeinsame Begehung mit der Unteren Naturschutzbehörde fand statt. Die Bestimmung der Wildbienenart gelang aufgrund der starken Durchwurzelung des Bodens leider nicht.
15.06.2018 - Artikel in der Berliner Woche über die Thematik, leider ohne Nennung unserer Initiative
20.06.2018 - Kleine Anfrage der SPD-Fraktion zu der Thematik in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf und damit erste Reaktion der Fraktion überhaupt zu dem Thema. Die Antwort erfolgte mündlich und ist für uns bisher nicht zugänglich.
21.06.2018 - Weitere Frage in der 16. öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung durch Matthias und Gabriele (Steglitz-Zehlendorfer die das Thema ebenso interessiert)
22.06.2018 - Antwort durch die Senatskanzlei des regierenden Bürgermeisters von Berlin
12.07.2018 - Antwort von dem Büro des Regierenden Bürgermeisters von Berlin (Senatskanzlei - III D/B 1) auf unsere Nachfrage zur Abweichung von der ursprünglich geplanten Trassenfühurng über die Mühlenstraße
24.07.2018 - Reaktion auf die Antwort aus der Senatskanzlei
03.09.2018 - Pressemitteilung 673 des Bezirks das die Bauarbeiten am Teilabschnitt des Fernradwegs in Lankwitz ab sofort im Hochbau weitergehen
03.09.2018 - Anfrage durch Your Little Planet nach einem Termin zur Übergabe der Unterschriften aus Petition und Sammlung
04.09.2018 - Veröffentlichung der Kleinen Anfrage der Linksfraktion mit alternativen Bauvorschlag zur kommenden BVV am 19.09.2018
04.09.2018 - Bestätigung eines Termins zur Übergabe der Unterschriften an Frau Schellenberg am 05.09.2018
04.09.2018 - Besuch und Information der Seniorenvertretung von Steglitz-Zehlendorf über die Baumaßnahme und aus unserer Sicht auftretende Probleme für Senioren welche die 30 Meter entfernte Seniorenfreizeitstätte besuchen und den Radweg kreuzen müssen
04.09.2018 - Abendliche Herausgabe (gegen 21 Uhr) der Pressemitteilung der Grünenfraktion, mit der sie die geplante Bebauung durch den Gemeindepark als sichere und umweltfreundliche Umsetzung des Fernradwegabschnitt in Lankwitz bewerben
05.09.2017 - Übergabe der 493 Unterschriften an Bezirksstadträtin Maren Schellenberg im Rathaus Zehlendorf in Anwesenheit des Tagesspiegel. In einem Gespräch wurden die Argumente beider Seiten noch einmal besprochen und man stellte weiterhin eine unterschiedliche Meinung fest. Ferner wurde uns mitgeteilt das man nicht auf die Beantwortung offener Fragen durch Fraktion in der kommenden Sitzung warte, und das man zwar einer Kontrolle durch diese unterliegt aber jetzt eben einfach baue. Weitere 16 Unterschriften erreichten uns noch am Abend, die nicht mehr in die Übergabe mit einflossen.
06.09.2017 - Presseartikel im Checkpoint (Tagesspiegel) mit dem Artikel zur Übergabe der Unterschriften
06.09.2017 - Anfrage beim Grünflächen- und Tiefbauamt ob eine ökologische Baubegleitung (ÖBB) für die Baudurchführung für die Trasse durch den Gemeindepark bedacht wurde
10.09.2018 - Stopp der Baumaßnahme aufgrund der verlängerten Brutsaison bis zum 01.10.2018
12.09.2017 - Artikel in der B.Z. zum geplanten Bau des Fernradweges
19.09.2017 - Beantwortung unserer Bürgeranfrage im Rahmen der 22. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf. Man reagiert mittlerweile offen genervt auf unsere Anfrage, der BVV Vorsitzende maßregelt uns wegen der Länge unserer Anfrage, obwohl diese mit dem BVV-Büro in dieser Form so abgesprochen wurde, und teilweise werden sogar falsche Dinge behauptet.
28.09.2017Beantwortung der kleinen Anfrage der Linksfraktion vom 04.09.2018 durch die BVV
30.09.2018 - Durch Zufall entdecken wir das der gesamte Gemeindepark Lankwitz unter Denkmalschutz steht (Gartdendenkmal). Versenden einer Anfrage an Presse und relevante Denkmalschutzämter sowie den Denmalschutzrat ob die Baumaßnahme im Rahmen des Denkmalschutzgesetzes geplant wurde. Kurz darauf wurde wieder ein Baustopp verhangen.
02.10.2018 - Die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz (Serviceeinrichtung der Berliner Naturschutzverbände wie NABU, BUND, GRÜNE LIGA Berlin, Baumschutzgemeinschaft, Berlin, etc.) ist durch unsere Aktivitäten auf die Radwegeplanung durch den Gemeindepark aufmerksam geworden. Im Zuge dessen haben diese eine Stellungnahme zu der Thematik verfasst (mit der Forderung um Planungsbeteiligung), die auf unsere bereits mehrfach in Ausschusssitzungen und in BVVs angeführten Kritikpunkten Bezug nimmt, und im Laufe des gestrigen Tages an verschiedene Stellen des Bezirksamtes sowie alle Fraktionen versendet.
11.10.2018 - Bericht über weiteren Baustopp durch Fehlende Einbeziehung des Denkmalamtes in der Planung im Tagesspiegel LEUTE in Stegitz-Zehlendorf

Artikel dazu:

Unterschriften zum Radfernweg im Lankwitzer Gemeindepark übergeben - und nun?

Radfernweg Gemeindepark Lankwitz - 16. Ausschusssitzung im Gedächtnisprotokoll

Radfernweg Lankwitz - Zeit die man nicht hat aber aufbringt

Radfernweg Berlin-Leipzig durch den Gemeindepark - eine Fehlplanung?

Radfernweg Gemeindepark Lankwitz - 15. Ausschusssitzung im Gedächtnisprotokoll

Radfernweg durch den Gemeindepark - die Frage nach dem Sinn

Radfernweg Gemeindepark Lankwitz - Unsere Fragen im Ausschuss zum Thema als Gedächtnisprotokoll

Radfernweg Berlin-Leipzig durch den Gemeindepark - Eine Wendung?

Hilf uns und teile diese wichtigen Informationen mit Freunden!